Goldene Regeln

Wie verhalte ich mich wenn der GEZ-Mann oder die GEZ-Frau vor meiner Tür steht? Alle wichtigen Infos für diesen Fall findet Ihr in den Goldenen Regeln für die Begegnung mit einem Rundfunkgebührenbeauftragten. So lautet auch die richtige „Berufsbezeichnung“ der Damen und Herren. Sie kommen nämlich nicht von der GEZ, sondern werden von den jeweils örtlichen Rundfunkanstalten beschäftigt. Daher sind diese Personen keine GEZ-Mitarbeiter.

GEZ-Fahndern darf Hausverbot erteilt werden

Als Mieter oder Hausbesitzer können Sie den Fahndern der GEZ Hausverbot erteilen. Grundlage ist ein Urteil des Amtsgerichts Bremen (Az. 42 C 43/10). Sollte sich der „Besuch“ nicht an das Hausverbot halten, können Sie die für Sie zuständige Landesrundfunkanstalt auf Unterlassung verklagen. So geschehen bei zwei Unternehmern. Die hatten von den häufigen und ungebetenen Besuchen der GEZ-Mitarbeiter die Nase voll und leiteten rechtliche Schritte ein. „GEZ-Fahndern darf Hausverbot erteilt werden“ weiterlesen

Angebliche Anrufe von der GEZ

Seit einigen Wochen geben sich unbekannte am Telefon als  angebliche GEZ-Mitarbeiter aus. Sie wollen die angerufenen Person zum Beispiel über ein neues Gesetz, nach dem Rentner keine Rundfunkgebühren mehr zu entrichten hätten, informieren. Mittels dieser Anrufe versuchen die Anrufer an die Bankdaten der Angerufenen zu kommen. Man möchte ja gerne die zu viel gezahlten Gebühren zurück überweisen. „Angebliche Anrufe von der GEZ“ weiterlesen